16 mai 2008

Deutscten Filme in Cannes Filmfestival

New German Films in Cannes 2008

Beim Filmfestival in Cannes (14. Mai bis 25. Mai 2008) werden 22 deutsche Film haben.

16. Mai: Frei nach Plan von Franziska Meltzky. Drei erwachsene schwestern werden konfrontieren mit Familien konflikten und Problemen.

Keinorhrhasen von Til Schweigers: Ludo ist einen boulevardreporter. Er ist lässig und vollig frei von Moral. Er photographiert den Star. Aber, er muss 300 Stunden in einem Kinderhort vorurteilt. Er wird Anna sehen und ihren Beziehungen sehr schwierig werden sein.

Die Welle von Dennis Gansels / es ist einen sozialkritischen Jugendfilm. Einer Gymnasiallehrer hat einen Projekt für seinen Studenten. Er wird eine Expiriment haben während eine Woche haben um zu das Thema Staatsformen zu sprechen. Er will erklären wie eine Diktatur entstehen kam. Es beginnt mit der Definition von der gemeinschaft. Aber wärhend die Woche werden die Studenten radikal Massnahmen nehmen und der Lerhrer wird der Kontrol verlieren…

Chiko von Fatih Akin: Es ist einen Film von Fatih Akin, der Auf der anderen Seite produziert hat. Der F>ilm kommt ins Kino und es ist ein gangsterfilm. Chiko ist einen türkischen kleindealer, der von Aufstieg träumt. Er hat eine Motto: „ Wenn du Respekt kriegen willst dann darfst du keinem respekt zeigen „Chico und seinen freund Tibet sind vom Hamburg Vorstadtghetto aufgewachsen. Für respekt und auch Geld zu haben, demolieren sie einen Drogendealer Wohnung (Big boss Brownie).Aber kommt es eine Zerreifprobe. Tibet wird den Boss intergehen und Chiko muss wählen zwischen seine Loyalität zu seinem besten Freund und seine Wille nach oben zu kommen.Der Film ist forbidden unter 16 Jahren und gibt es brutalität. Er gibt auch eine Diskussion über Jugendkriminalität.

Die Rote Zora von Peter Kahanes Kinderbuch. Einer 12 jährige Jungen sucht nach seinem Vater nach dem Tod seiner Mutter. Er wird Rote Zora kennen lernen.

Posté par proact allemand à 13:41 - - Commentaires [0] - Permalien [#]


Commentaires sur Deutscten Filme in Cannes Filmfestival

Nouveau commentaire